Zwischen den Kennzahlen, die viele Firmen zu Ihrer Logistik regelmäßig erheben und einem Logistik-Controlling, wie viaLog es versteht, liegen Welten.

Zunächst zum Leistungs-Controlling, einem zentralen Bestandteil:

  • Wir ermitteln für alle ! Bereiche eines Logistikzentrums die „Kostentreiber“, z.B. Container für den Wareneingang, Transportaufträge für den innerbetrieblichen Verkehr, Positionen für die Kommissionierung.
  • Eingabemasken werden für Mengen, Netto-Personal, evtl. Qualitätsgrößen u.a.m. entwickelt. Zu jeder Größe wird die Herkunft festgelegt (z.B. aus LVS, aus ERP, Originaldateneingabe).
  • Das Berichtswesen wird in allen Ebenen festgelegt:
    • mit Stunden-, Schicht-, Tages-, KW-, Monats- und / oder Jahresbezug
    • für Mengen, Personal und Produktivitäten!
    • als Ist- / Plan- und Soll-Rechnung!

Der entscheidende Schritt ist hier die Produktivität (z.B. WE-Container je WE-Mitarbeiter-Std.), d.h. Ihre Planung und ständige Beobachtung zwecks Ableitung geeigneter Maßnahmen zur Optimierung der Logistik.

Ergänzend hierzu gehören zu einem vollständigen Berichtswesen:

  • Kapazitäts-Analyse
  • periodische ABC-Analyse
  • Kommentar / Interpretation

viaLog kann die folgenden Leistungen beim Logistik-Controlling erbringen:

  •  „Design“ (Inhalt, Kostentreiber, Berichte, Eingabemasken, etc.)
  • Umsetzung in Excel-Oberfläche

 

Diese Themen Könnten Sie Auch Interessieren:

leonardo glaskoch logoProjektbeispiel: Erarbeitung eines systematischen Logistik-Berichtswesens für glaskoch