lageroptimierung-und-prozessoptimierung-lager-von-innen

viaLog berät Unternehmen zur Lager­optimierung, entwickelt Lösungs­möglichkeiten und unterstützt bei deren Umsetzung im Lager. Die individuelle Analyse Ihrer Lager­abwicklung sorgt für Transparenz hinsichtlich Kostenfallen und Einspar­möglichkeiten und zeigt ungenutzte Potenziale zur Prozess­optimierung, Leistungs- und Effizienzsteigerung sowie zur Senkung der Lagerkosten auf. Dank unserer lang­jährigen und branchenübergreifenden Expertise können wir Optimierungs­maßnahmen entwickeln, die für Ihre Intralogistik passen, umsetzbar sind und Kosten sparen.

Ziele und Fragestellungen bei einer Lageroptimierung

Fragestellungen, die häufig den Beginn einer Lageroptimierung darstellen, sind unter anderem

Neues integrieren

Neue Prozessanforderungen und wachsendes Geschäft sollen in der Bestandslogistik ermöglicht werden. Wie ist das durchführbar?

Produktivität steigern

Mit dem bestehenden Lager soll eine Produktivitätssteigerung erzielt werden.
Welche Anpassungen sind dazu nötig?

Output erhöhen

Eine technische Anlage liefert nicht gewünschten Output.
Welche Anpassungen sind erforderlich?

Lagerkosten senken

Ist es möglich, bei gleicher Leistung die Lagerkosten zu senken?

Bestand optimieren

Wie kann ich meinen Lagerbestand optimieren?

Dahinter verbergen sich im Wesentlichen 3 Ziele

Wachstum ermöglichen

Leistung steigern

Kosten sparen

Was beinhaltet eine Lageroptimierung?

Je nach Unternehmenssituation kann eine Lageroptimierung eine Lösung für ein punktuelles Problem finden oder ein umfassendes Konzept zur Optimierung des ganzen Lagers sein. Aufgrund der engen Verknüpfung vieler Prozesse ist oft eine ganzheitliche Betrachtung sinnvoll. Die Lösung setzt sich meist aus vielen Einzelmaßnahmen zusammen. Oft ist es ein zentrales Anliegen von Unternehmen, dass die Lösungsmaßnahmen einer Lageroptimierung investitionsschonend und kurz- bzw. mittelfristig umsetzbar sind, d.h. insbesondere Quick Wins identifiziert werden.

viaLogs Vorgehensweise und Leistungen zur Lageroptimierung

1. Ist-Analyse

Analyse des Ist-Zustandes der Lagerabwicklung: Datenaufnahme, Interviews, qualitative & quantitative Bewertung

2. Lösungs­vergleich

Entwicklung, Diskussion und Vergleich von Optimierungsmaßnahmen für jeden Funktionsbereich

3. Ausführungs­vorschlag

Ausarbeitung eines Gesamtkonzepts inkl. Investitionen, Wirtschaftlichkeit, Zeitplan

4. Realisierung

Unterstützung bei der Umsetzung des Projekts: punktuell oder als Gesamtprojektleitung
prozessoptimierung-und-lageroptimierung-ansprechpartner-herr-deiting
Christian Deiting, Partner und Projektleiter

Überlegen Sie, Ihr Lager zu optimieren?

Unsere Logistikexperten beraten Sie gern!

Telefon: +495247/9364-0

E-Mail: info@vialog-logistik.com

FAQ

Wo sind die wichtigsten Ansatzpunkte zur Lageroptimierung?

  • Technik und Flächen: Behebung von Engpässen, Flexibilisierung und Standardisierung, Intensivierung der Nutzung und evtl. Ausbau
  • Organisation und Materialfluss
  • Prozessoptimierung und Logistik-DV: Durchgehende Prozess-Unterstützung, neue Funktionalitäten wie beleglose Abwicklung und Null-Fehler-Kommissionierung, optimale Prozess-Synchronisation
  • Dienstleister-Einsatz: Analyse bestehender Verträge mit Logistikdienstleistern, Support für Lager-Technik und -IT etc.
  • Personal: Aufbauorganisation, Schichtmodell, Zeitarbeiter-Einsatz, Arbeitszeitmodell, Qualifizierung für den flexiblen Einsatz
  • Controlling: Plan-/Soll-/Ist-Rechnung, Definition von Aufwandstreibern für alle Abteilungen, Mengen- und Zeiterfassung, laufende Leistungsermittlung

Was ist bei der Optimierung eines manuellen Lagers zu beachten?

Je manueller ein Lager und seine Prozesse gestaltet sind, desto größer ist das Potential, viele Einzelmaßnahmen zur Lageroptimierung zu finden. Gleichzeitig sind manuelle Lagerabwicklungen sehr flexibel, weshalb Optimierungsmaßnahmen passgenau auf die Bedürfnisse des einzelnen Prozesses oder des gesamten Lagers konzipiert und umgesetzt werden können.

Was ist bei der Optimierung eines Automatiklagers zu beachten?

Die Optimierung eines Lagers mit einem hohem Automatisierungsgrad, d.h. automatisierter Lagertechnik und/ oder Fördertechnik, unterscheidet sich in Teilen von der Optimierung manueller Lagerabwicklungen.

Im Fokus stehen unter anderem folgende Fragestellungen:

  • Erreicht die Anlage die mit dem Hersteller vereinbarte Soll-Leistung?
  • Sind technische, IT-seitige oder organisatorische Änderungen möglich, welche die Leistung steigern können, z. B. Einlagerungsstrategie oder Auslagerstrategie?
  • Ist die Anlage optimal in die Prozesse eingebunden? Gibt es Probleme an Schnittstellen zwischen technischen Systemen oder Technik-Mensch-Schnittstellen?

Wann lohnt sich eine Lageroptimierung?

Klassischer Weise erfolgt eine Lageroptimierung in Lagerabwicklungen, in denen Optimierungsbedarf besteht, aber wenig Investitionen bereitstehen, um Abhilfe zu schaffen. Eine Lageroptimierung lohnt sich aber auch dort, wo gut konzipierte Lagerabwicklungen ihre Leistung nicht voll abrufen können – häufig nach dem Umsetzen größerer Maßnahmen wie Bau oder Automatisierung. Eine Lageroptimierung lohnt sich auch, wenn die Abwicklung nur an wenigen Stellen hakt und komplettes Lagerkonzept zu noch hoch gegriffen wäre.

Weitere Indikatoren, dass eine Lageroptimierung angebracht sein könnte, sind dass

  • lange Zeit nichts mehr im Lager verändert wurde,
  • sich in letzter Zeit Prozesse geändert haben (z. B. neue Versandstrukturen, neue Sortimente, Gebäudeteile hinzugekommen sind,
  • das Abwicklungsvolumen in den letzten Jahren sukzessive immer weiter angestiegen ist, die Rahmenbedingungen aber immer noch die gleichen sind.

Diese Infos zur Lageroptimierung könnten Sie auch interessieren

Webinar: Lager- und Prozessoptimierung

Wie ein gelungenes Lagertuning aussehen kann und welche Aspekte dabei besonders im Fokus stehen sollten, erfahren Sie in diesem Webinar.

Möchten Sie Ihr Lager optimieren?

Unsere Experten beraten Sie gern!

kontaktbild-ansprechpartner-herr-deiting-logistik-lager-und-prozesoptimierung
Christian Deiting, Partner und Projektleiter

Sie können viaLog kostenfrei und unverbindlich kennen lernen. In einem ersten Gespräch stellen sich unsere Architekten und Logistikplaner vor und machen sich mit Ihrem Bauvorhaben vertraut.

Im Rahmen von ein bis zwei Stunden besprechen wir Ihre Vorstellungen und Wünsche bzgl. der Planung, Ziele für die Umsetzung sowie Kostenvorstellungen.

Dieser Termin ist für Sie kostenfrei.

1 Step 1
keyboard_arrow_leftPrevious
Nextkeyboard_arrow_right