schunk group logo

Die Schunk Group ist ein international agierender Technologiekonzern mit über 8.100 Beschäftigten in 29 Ländern. Das Unternehmen bietet ein breites Produkt- und Leistungs­spektrum aus den Bereichen Kohlenstoff­technik und Industriekeramik, Umweltsi­mulation und Klimatechnik, Sintermetall und Ultraschallschweißen. Als Division der Schunk Group fertigt und distribuiert Schunk Carbon Technology am Standort Heuchelheim bei Gießen und an weltweit über 30 weiteren Standorten Carbon und Keramiklösungen.

Die Herausforderung

Das anhaltende Wachstum von Schunk Car­bon Technology brachte mehrere Herausforderungen für die Unternehmenslogistik mit sich:

  • Die vorhandene Fläche genügte nicht mehr zur Abwicklung der Logistik.
  • Die dezentrale Lagerung auf dem Werksgelände führte zu höheren Auf­wänden für die Logistik, zum Beispiel in Form von langen Wegen.
  • Die Unterbringung der Logistik in un­geeigneten Gebäuden erschwerte eine optimale Lagerung.
  • Mangels Lagerverwaltungssystem konnten die Logistikprozesse nicht optimal abgewickelt werden.

Die Aufgabe

Zur Optimierung und Weiterentwicklung der Logistik beauftragte Schunk Carbon Technology viaLog mit

  • der Erstellung eines Lagerkonzeptes,
  • der Detailplanung, Ausschreibung und Realisierung der Logistik-Technik sowie
  • der Einführung eines Lagerverwal­tungssystems (Erstellung des Lasten­heftes, Ausschreibung, Begleitung der Pflichtenheftgespräche).

Die Lösung

Zur Optimierung der Schunk Logistik ent­wickelte viaLog ein umfassendes Konzept. Dessen Kern bildete die Schaffung eines neuen Logistik-Gebäudes. Dieses bot gleich mehrere Vorteile:

  • Zentralisierung der Fertigwaren-Logistik und des Versands unter einem Dach zur Verkürzung der Laufwege und Verbesserung des Materialflusses,
  • Einsatz einer Kombi-Fördertechnik für Paletten und Rollwagen zur Verbesse­rung des Materialflusses und der Ergo­nomie,
  • Einsatz von zwei Tablarliften auf einer Geschossdecke sowie eines Paletten-Breitganglagers im Keller zur optimalen Nutzung der neu geschaffenen Logistik-Fläche,
  • Neugestaltung der Arbeitsplätze zur Verbesserung der Ergonomie.

Darüber hinaus plant Schunk, das Lagerver­waltungssystem SAP EWM einzuführen. Ziel ist es, eine durchgängig beleglose Abwick­lung und einen transparenten Materialfluss zu schaffen.

Die Highlights

Maßgeschneidertes Gebäude für die Logistik

Das von viaLog geplante, zweigeschos­sige Gebäude, bietet optimale Bedin­gungen zur Abwicklung der Logistik auf der gegebenen Fläche. Diese kann effi­zient genutzt und die unterschiedlichen Artikel in den passenden Lagertypen untergebracht werden.

Freitragende Bühne auf einer Geschossdecke

Mithilfe einer speziellen baulichen Kon­struktion war es möglich, eine freitra­gende Bühne auf einer Geschossdecke zu installieren. Diese Bühne ist förder­technisch angeschlossen und kann mit dem Rollwagen befahren werden.

Kombi Fördertechnik für Palette und Rollwagen

Für den vertikalen Transport über Ge­schosse und Bühnenebenen hinweg wurde eine Kombi-Fördertechnik er­richtet, die in der Lage ist, sowohl einen eigens entwickelten Rollwagen als auch unterschiedliche Palettentypen zu transportieren.