sagaflor logo

Die Sagaflor AG ist ein Zusammenschluss selbstständiger Garten- und Zoofachhandels-Unternehmen mit Absatzschwerpunkt in Deutschland und Österreich. Im Heimtierbereich werden im Rahmen der Partnerschaften von Zoo & Co und Tier Total circa 260 Standorte mit Waren aus dem Tiernahrungssortiment versorgt. An etwa 100 Händler erfolgt die Warendistribution außerhalb dieser Partnerschaften. Die Warenversorgung in Deutschland erfolgt über zwei Lagerstandorte in Leipzig und Ilsfeld bei Heilbronn.

Die Herausforderung

Vor dem Hintergrund des sich verschärfenden Wettbewerbs im Zoofachhandel stellte sich für Sagaflor die Frage, wie die Logistikkosten gesenkt und die Distributionsstruktur optimiert werden können. Zudem fehlten an den Lagerstandorten Kapazitäten für das prognostizierte Wachstum.

Die Aufgabe

Sagaflor beauftragte viaLog, die optimale Distributionsstruktur zu ermitteln. Hierbei standen zunächst die Fragen nach der richtigen Anzahl und den optimalen Standorten der Lager im Vordergrund. Des Weiteren sollten Schwachstellen und Entwicklungspotenziale der vorhandenen Distributionslager ermittelt werden.

referenzen_sagaflor_breitganglager

Breitganglager

Die Lösung

Die Sagaflor Logistik-Strategie mit zwei deutschen Lagerstandorten wurde auf Basis der relevanten Investitionen und laufenden Kosten für Warentransport, Warenbestand und Warenumschlag evaluiert. Für die Entwicklung der bestehenden Lagerstandorte wurden Vorschläge erarbeitet zur Optimierung der Logistiktechnik und für die Steuerung der Lagerprozesse.

referenzen_sagaflor_blocklager

Blocklager

Die Highlights

  • Strategische Alternativen: Die Zwei-Lager-Strategie mit Lagern im Nordosten und Südwesten ist für Sagaflor die ideale Distributionsstruktur.
  • Kapazität der Regionallager: Die Kapazität des Regionallagers im Südwesten kann innerhalb der vorhandenen Gebäudestrukturen entwickelt werden. Für das Regionallager Nordost sind substantielle Gebäudeerweiterungen notwendig.
  • Optimierung der Lager: Verkleinerung der Kommissionierbereiche durch am Volumendurchsatz ausgerichtete Lagerplätze, Unterstützung der Lagerprozesse mittels eines Lagerverwaltungssystems.