rofu logo

Die Rofu Kinderland Spielwarenhandels GmbH aus Hoppstädten in Rheinland-Pfalz ist ein dynamisch wachsendes Unternehmen mit rund 90 Filialen in Süd- und Westdeutschland. Das Sortiment umfasst über 15.000 Spielwaren- und Babyartikel sowie Schulbedarf und saisonale Artikel.

Die Herausforderung

Durch das anhaltende Wachstum kam es zu Kapazitätsengpässen. Aufgrund der Hanglage des Betriebsgeländes konnte die Logistikhalle nur in der Länge und auf unterschiedlichen Höhenniveaus entwickelt werden. Das führte zu gebrochenen Transporten mit langen Wegen und hohem Personalaufwand. Zudem gestaltete sich die Verteilung der Waren für die Filialen sehr aufwendig.

Rofu Gebäudeplan

Gebäudeplan einschließlich Neubau

Die Aufgabe

viaLog erhielt den Auftrag, ein Lager zu konzeptionieren, das dem Unternehmenswachstum gerecht wird. Dazu mussten vorhandene Flächen umgeplant und neue Gebäude entwickelt werden. Die Auswahl und Realisierung der Regaltechnik, Fördertechnik und Transporttechnik war ebenfalls Bestandteil des Auftrags.

Die Lösung

Ein neues Gebäude mit drei Geschossen schaffte 13.000 Quadratmeter zusätzliche konventionelle Lagerfläche. Die Anzahl der Palettenplätze vergrößerte sich um mehr als das Dreifache von 6.000 auf 19.000. Vorhandene Flächen wurden neu strukturiert und umgenutzt. Anstatt die Artikel zu verteilen, wurde konsequent auf Kommissionierung umgestellt. Den Transport übernahm ein Fahrerloses Transportsystem (FTS).

referenzen_rofu_fahrerloses transportystem

Fahrerloses Transportsystem (FTS)

Die Highlights:

  • Regalsysteme: Durchlaufregale und Fachbodenbereiche für kleinvolumige Ware bilden die Grundlage für die Kommissionierung.
  • Fördertechnik: Eine universale Vertikal-Fördertechnik ist für große und kleine Rollboxen, Euro- und Düsseldorfer Paletten flexibel einsetzbar. Bei Bedarf kann später eine Elektro-Hängebahn angebunden werden.
  • Transportsystem: Auf den Hauptstrecken des Lagers befinden sich bis zu zehn FTS-Fahrzeuge im Einsatz. Dabei werden die Transporteinheiten aus dem Bodenblocklager, dem Regallager oder von der Fördertechnik aufgenommen beziehungsweise abgegeben.