dal sanitärtechnologie logo

Die DAL Sanitär-Armaturen GmbH gehört zur Grohe-Gruppe und ist führender Hersteller in der Sanitärtechnologie. Die Kunden werden aus dem Logistik-Zentrum in Porta Westfalica beliefert. Hier kommissionieren 36 Mitarbeiter – beleglos und unterstützt von Datenfunk – aus Paletten- und Fachbodenlager.

Die Aufgabe

viaLog wurde beauftragt, ein neues Gesamtentlohnungs-System mit den folgenden Bausteinen zu entwickeln:

  • Tariflohn
  • Persönliche Zulage
  • Prämie

Eine Lösung hierzu sollte im Einklang stehen mit weiteren aktuellen Projekten: Gruppenarbeit, KVP, Gleitzeit.

Vorgehensweise

In einem ersten Schritt wurden Ziele und bestehende Betriebsvereinbarungen diskutiert sowie Aktivitäts- und Personal-Daten erhoben. Auf dieser Grundlage wurden alternative Konzepte entwickelt und mit den Vor-Ort-Verantwortlichen sowie der Unternehmensleitung und dem Betriebsrat diskutiert:

  • Einstufung in die Tarifgruppe basierend auf Arbeitsplatz- bzw. Arbeitsbereichsdefinition
  • Kriterien und Verfahren zur Personenbeurteilung und Bemessund der persönlichen Zulage
  • Prämientyp und Prämienverfahren:
    – Bonus / Malus
    – Menge / Qualität
    – Personenpräie / Gruppenprämie
    – Basisgröße Tätigkeit / Prozess
    – Abrechnungszeitraum Monat / Jahr
    – Maximalprämie / Variable Prämie
    – Datenbasis und erforderliche Systemschnittstellen

Ausführungskonzept

Zur Realisierung kam ein anspruchsvolles Konzept, in dem

  • der Gesamtprozess bzgl. Menge und Qualität prämiert wird (Anz. Positionen, Servicegrad, Anz. Fehler) und
  • alle Mitarbeiter – inkl. Angestellte – als Gesamtgruppe betrachtet und einheitlich prämiert werden.

Im Rahmen einer dreimonatigen Testphase wurde das Konzept erprobt und „getunt“, dann für das Gesamt-Versandlager eingeführt.