stihl logo

Die Stihl Gruppe entwickelt, fertigt und vertreibt weltweit motorbetriebene Geräte für die Forstwirtschaft und Landwirtschaft sowie die Landschaftspflege, die Bauwirtschaft und anspruchsvolle Privatanwender. Das Familienunternehmen betreibt weltweit zahlreiche Produktionsstätten und Distributionszentren.

Die Herausforderung

Stihls Vertriebsniederlassung in Frankreich vertreibt die Produkte eigenständig im ganzen Land. Für das Distributionslager in Torcy bei Paris war ein stetiges Umsatzwachstum und Mengenwachstum geplant. Das bestehende Zentrallager konnte den steigenden  Anforderungen an Service und Qualität kurzfristig bis mittelfristig nicht mehr gerecht werden.

Stihl_Distributionszentrum_Torcy

Distributionszentrum Stihl Torcy, Frankreich

Die Aufgabe

Für die deutsche Vertriebszentrale von Stihl in Dieburg hatte viaLog Logistik Beratung GmbH bereits ein Erweiterungs- und Optimierungsprojekt erfolgreich durchgeführt. Nun wurde das ostwestfälische Beratungsunternehmen beauftragt, ein ebensolches Projekt in Frankreich umzusetzen. Dazu zählten die Detailplanung der Lagererweiterung, die Ausschreibung der Logistik-IT und Logistik-Technik sowie die Begleitung der Realisierung.

Die Lösung

Das von viaLog erstellte Konzept sah eine Kombination von automatisierten Bereichen und manueller Abwicklung sowie die Einführung einer neuen Lagerverwaltungs-Software (LVS) vor. Aus drei Gründen fiel die Wahl dabei auf ein automatisiertes Behälterlager mit Shuttle-Technologie:

  1. Eine Einlagerung in Kleinladungsträgern und Kunststoffbehältern ist die sinnvollste Lagerungsweise für das Gros des Ersatzteilsortiments und Zubehörsortiments.
  2. Das Behälterlager ist platzsparend und bietet eine optimale Lagerdichte.
  3. Die Automatisierung ermöglicht eine hohe Produktivität der Mitarbeiter.

Jede Ebene des dreigassigen Lagers, das über 26.000 Stellplätze verfügt, wird mit einem Shuttle bedient. Zur optimalen Nutzung des Lagervolumens können die Behälter in bis zu vier Fächer unterteilt werden. Die Einlagerung in das neue Shuttle-Lager erfolgt an stationären Arbeitsplätzen. Leerbehälter werden dabei automatisch zugeführt und für die Vereinnahmung und Verbuchung mit dem neuen LVS genutzt. Die Kommissionierung erfolgt unter anderem an vier ergonomisch gestalteten Arbeitplätzen. Hier werden leere Zielkartons und Quellbehälter in der notwendigen Bearbeitungssequenz automatisch bereitgestellt, kommissioniert und wieder abgezogen.

 

stihl frankreich fertigwarensorter

Fertigwarensorter

Highlights

Behälterlager mit Shuttle-Technologie

Nach dem Ware-zum-Mann-Prinzip wurde ein platzsparendes und personalsparendes Behälterlager errichtet. Dieses erzielt im Vergleich die höchste Produktivität bei gleichzeitig positiver Amortisationsdauer.

Ergonomische Arbeitsplätze

Die Pick-by-Light gesteuerte Kommissionierung erfolgt rückenschonend und in optimierter Greifposition.

Internationales Projektmanagement

In Frankreich ist die Kooperation mit einem Logistik-Berater eher ungewöhnlich. Umso zufriedener zeigte sich Stihl über die gute Zusammenarbeit des französischen Teams mit den Beratern von viaLog. Gemeinschaftlich konnten abteilungsübergreifend akzeptierte Lösungen nach dem viaLog-Standard erarbeitet und umgesetzt werden.