rossmann logo

Die Dirk Rossmann GmbH mit Sitz in Burgwedel bei Hannover zählt mit über 650 Filialen zu den Marktführern unter den Drogeriemärkten im Norden der Republik. Mit der kontinuierlichen Ausweitung des Filialnetzes und des Sortimentes erhöhten sich auch deutlich die Anforderungen an die Distributionslogistik.

Die Aufgabenstellung

viaLog wurde beauftragt, zunächst eine Schwachstellenanalyse durchzuführen:

  • Die drei Regionallager in Burgwedel, Landsberg und Potsdam verursachten mit ihren selektiven Sortimenten eine hohe Komplexität und damit hohe Kosten in der Ablauforganisation und Aufbauorganisation.
  • Es bestand die Notwendigkeit, die Distributionslogistik durch einen höheren Zentralisierungsgrad schneller, zuverlässiger und wirtschaftlicher zu gestalten.

Vorgehensweise

viaLog ermittelte die optimale Distributionsstrategie:

  • Die Regionallager in Burgwedel und Landsberg werden zu Zentrallagern mit Vollsortiment ausgebaut.
  • Ein modulares Ausbaukonzept der Lagerzentren Burgwedel und Landsberg werden das künftige Wachstum schrittweise logistisch absichern.
  • Das dritte Lagerzentrum in Potsdam wird lediglich als Umschlagspuffer genutzt.

Rossmann beauftragte viaLog mit der Realisierung des Projektes.

Die Realisierung

Zunächst wurde das Zentrallager West in Burgwedel im Versand um 4.000 qm erweitert. Außerdem wurde das Logistikzentrum auf beleglose Kommissionierung umgestellt. Der Bau eines automatischen Hochregallagers mit 18.000 Palettenplätzen schloß sich an. Weitere Ausbauflächen und -kapazitäten sind im Rahmen eines “Masterplanes” definiert.

Anschließend folgte der Ausbau des Zentrallagers Ost in Landsberg. Folgende fördertechnische Einrichtungen wurden neu installiert:

  • Hochregallager, 14.000 Palettenplätze
  • Pick-to-Belt Kommissionierung
  • Hochleistungs-Kippschalen-Sorter
  • Pick-by-Light Weiterreichsystem
  • 100% beleglose Kommissionierung
  • Umfangreiche LVS-Unterstützung
  • Umfangreiche Fördertechnik