Diesel Technic SE ist einer der größten Anbieter für Nutzfahrzeug-Ersatzteile im Independent Aftermarket (IAM). Kunden in über 140 Ländern schätzen Diesel Technic als zuverlässigen Full-Service-Partner für den Großhandel. Zur Diesel Technic Group gehören neben der Zentrale in Deutschland weitere Vertriebsgesellschaften in Frankreich, den Niederlanden, Spanien, Dubai, Brasilien und China. Weltweit beschäftigt die Diesel Technic Group mehr als 470 Mitarbeiter aus 28 Nationen.

Die Herausforderung

Das überdurchschnittliche Wachstum des Unternehmens beinhaltet auch eine starke Expansion der Logistik. viaLog hat dieses Wachstum bereits seit dem Jahr 2005 begleitet. Frühere Aufgaben waren unter anderem eine Lastenhefterstellung und Vergabe des Lagerverwaltungssystems, ein Ausbaukonzept für Logistik und Produktion sowie ein Anbau an die bestehenden Logistikgebäude. Auf Grund des sich fortsetzenden Wachstums ist ein neuerlicher Anbau erforderlich.

Die Aufgabe

Diesel Technic vertraute auch beim weiteren Ausbau der Lagerkapazitäten und Produktionskapazitäten auf die Beratung von viaLog. Zwei Aufgaben bildeten dabei die Eckpunkte der neuen Entwicklungsstufe:

  1. die Neustrukturierung vorhandener Flächen
  2. die Konzeptionierung, Detailplanung und Ausschreibung des neuen Lagers sowie der dort benötigten Fördertechnik

referenzen_diesel technic_kirchdorf

Zentralstandort Kirchdorf

Die Lösung

viaLog konzipierte ein neues, 18 Meter hohes Schmalganglager mit 7.000 Palettenplätzen, schrieb die Einrichtungstechnik aus und begleitete die Realisierung. Ein Anbau und die Umnutzung eines vorhandenen Lagers schafften weitere zusätzliche Flächen. Ein Masterplan stellt die Expansionsfähigkeit der Unternehmenslogistik auch in Zukunft sicher.

referenzen_diesel technic_vertikalfoerdertechnik

Vertikal-Fördertechnik

Die Highlights

  • Zukunftssicherheit: Der Masterplan sieht eine Erweiterung der Reserveflächen und Kommissionierflächen um 300 Prozent vor.
  • Umnutzung: Das 2006 realisierte Breitgang-Palettenlager mit 6.000 Palettenplätzen wurde umgenutzt als Kommissionierlager für Schnelldreher. Dort werden Hochhubkommissionierfahrzeuge eingesetzt
  • Expansion: Durch Überbauung des Versandanbaus entstanden auf vier Geschossen 18.000 laufende Meter Fachbodenregale. Außerdem wurden 8.000 Quadratmeter zusätzliche Wareneingangsflächen und Produktionsflächen geschaffen.
  • Optimierung: Fachbodengeschosse und Packarbeitsplätze sind über Behälterfördertechnik und Palettenfördertechnik angebunden, um den Materialfluss zu optimieren.