martin braun logo

Die Martin Braun KG ist ein führendes Unternehmen der Backmittel- und Aromenbranche. Pro Jahr verlassen fast 37.000 Tonnen Ware die moderne Fertigung in Hannover. Ein Logistikzentrum auf dem Werksgelände steuert die optimale Belieferung von mehr als 16.000 Kunden aus dem Bäckerei- und Konditoreihandwerk sowie der Backindustrie. Die Martin Braun KG ist Teil der Martin-Braun-Gruppe, die wiederum in die Oetker-Gruppe eingegliedert ist.

Die Herausforderung

Das Lager ist an seiner Kapazitätsgrenze angelangt. Da stets einheitliche Einrichtungstechnik eingesetzt wird und die Lagerartikel oft in verschiedenen Gebäudeteilen zur Kommissionierung bereit gestellt werden, sind lange Wege nötig. Das führt zu einer schlechten Produktivität.

Die Aufgabe

viaLog erhielt den Auftrag, das vorhandene Lager neu zu organisieren. Das umfasste die Platzierung der Artikel im Lager, die vorhandene Logistik-Technik und deren sinnvolle Ergänzung sowie die Neuplanung des Lager-Layouts.

Die Lösung

Nach der Prüfung mehrerer alternativer Einrichtungssysteme und der Analyse des Abgangsverhaltens der einzelnen Artikel war klar, dass die Kommissionierung auf Reichweiten-Orientierung umzustellen war. Die wirtschaftlichen Aspekte wurden durch eine Bewertung der dafür notwendigen Investitionen aud der laufenden Kosten sowie einer Gesamtwirtschaftlichkeitsrechnung beleuchtet.

Die Highlights

Kommissionierung:
Es werden Niederhub-Kommissionierfahrzeuge eingesetzt. Durch den Einsatz von reichweitenorientierter Einrichtungstechnik können alle Artikel zur direkten Kommissionierung bereitgestellt werden.

Einrichtungstechnik:
Dank angepasster Regaltechnik in Verbindung mit den passenden Flurförderzeugen und kleineren Optimierungen der Abläufe wird eine hohe Wirtschaftlichkeit bereits mit geringen Investitionen erreicht.