Dieses kleine, altbekannte Rätsel gefällt uns deshalb so gut, weil es irgendwie auch eine typische ‚Logistik-Herausforderung’ ist:

Ein Bauer will mit einem Kohlkopf, seiner Ziege und einem Wolf ans andere Ufer eines Flusses. Er hat aber nur ein kleines Boot, mit dem er immer nur ein Teil (entweder Kohl, Ziege oder Wolf) mitnehmen kann. Er muss also mehrmals übersetzen.

Das Problem allerdings ist, dass die Ziege ohne den Bauern den Kohl fressen und der Wolf sich über die Ziege hermachen würde, wenn der Bauer sie aus den Augen ließe.

Wie muss der Bauer die Überfahrten gestalten, damit keines seiner Besitztümer Schaden nimmt?

Genau:

Wolf und Kohl kann der Bauer unbesorgt allein lassen. Der Bauer bringt also erst die Ziege an das andere Ufer und rudert allein wieder zurück. Danach nimmt der Mann den Kohlkopf mit ans andere Ufer und bringt die Ziege wieder zurück. Anschließend transportiert er den Wolf ans andere Ufer, rudert zurück und vollendet sein Werk, indem er zusammen mit der Ziege ans andere Ufer rudert.

Weiter zum Labyrinth von Knossos