Beiträge von: Axel Kosfeld

Omega: Logistikkonzept für die Ukraine

Omega-Avtopostavka ist ein ukrainisches Handelsunternehmen für Kfz-Ersatzteile, Reifen und Öl. Das Mitglied von AD International liefert rund 79.000 Artikel an mehr als 5.000 niedergelassene Händler landesweit. Aufgrund der gesamtwirtschaftlichen Veränderungen in der Ukraine und dem anhaltenden Wachstum ist es notwendig, die Logistik-Prozesse und Einrichtungstechnik der Distributionszentren in Charkiw und Kiew weiter zu optimieren.

Omega beauftragte die Logistikberater von viaLog mit

  • der Entwicklung eines logistischen Zukunftskonzepts für die Standorte Charkiw und Kiew.

Lagerplanung bei steigender Automatisierung

Die Intralogistik steht am Beginn eines Entwicklungssprungs. Immer neue Lagersysteme drängen auf den Markt, immer mehr Unternehmen prüfen, inwiefern sie von einer (Teil-)Automatisierung profitieren können. Die Veränderungen in der Logistik-Abwicklung bringen auch auf strategischer und kaufmännischer Ebene ungewohnt starke Auswirkungen mit sich. Investitionssicherheit, Gebäudeanforderungen und andere Themen gewinnen weiter an Bedeutung. Wie diese Entwicklungen die Lagerplanung beeinflussen, wird im Folgenden beschrieben.

Weiterlesen →

Masterplan für Logistik und Werkstruktur

Unternehmensentwicklung nicht verbauen

Die Erweiterung von Lagergebäuden und Logistikzentren stellt die Werkentwicklung vieler Unternehmen vor große Herausforderungen:

  • Der Flächenbedarf in der Logistik steigt, insbesondere durch den E-Commerce.
  • Gewachsene und zergliederte Werkstrukturen erschweren den Ausbau bestehender Standorte.
  • In vielen Kommunen sind gegenwärtig die Gewerbeflächen knapp.
  • Es werden zunehmend automatische Logistik-Systeme eingesetzt, deren Erweiterung deutlich anspruchsvoller ist als die der manuellen Abwicklungen.

Umso wichtiger ist es für Unternehmen, ihre Grundstücke optimal zu nutzen und über langfristige Ausbaukonzepte zu verfügen.

Weiterlesen →

AVO-Werke August Beisse: Vergleich von Bebauungs­alternativen

Als einer der führenden europäischen Gewürzspezialisten fertigt AVO-Werke August Beisse GmbH Trockengewürze und Flüssiggewürze sowie Marinaden und Dressings für die Fleischindustrie und den Lebensmittelhandel. Am Stammsitz in Belm befinden sich die Bereiche Produktion, Logistik sowie die Verwaltung. Neben dem Stammsitz gibt es Zweigwerke in Frankreich und Polen. Derzeit beschäftigt AVO insgesamt ca. 550 Mitarbeiter.

viaLog wurde beauftragt,

  • einen Vergleich der Alternativen zur Bebauung eines Werkgeländes vorzunehmen.

Pharma: Lagerplanung, Distributionsanalyse und Tuning

Nicht immer ist es möglich, namentlich über Projekte zu berichten. Daher möchten wir Ihnen an dieser Stelle einen anonymisierten Überblick über unsere Pharma-Projekte der letzten Jahre geben.

Verschiedene Unternehmen aus der Pharma-Industrie beauftragten viaLog mit Aufgaben wie

  • der Konzeption von manuellen und automatischen Kühllagern,
  • der Konzeption von Behälterlagern und Palettenlagern,
  • der Zentralisierung der Logistik in neuen Distributionszentren oder
  • dem Tuning der Logistik.

BLG Handelslogistik: Tuning-Konzept für das Distributionszentrum

Die BLG-Gruppe ist ein global agierendes Logistik-Unternehmen mit starker lokaler Basis. Zu ihren Kunden zählen die führenden deutschen Automobilhersteller ebenso wie bekannte Handelsmarken. Am Standort Bremen betreibt BLG eines der größten Multi-Channel-Distributionszentren Euro­pas. Von den rund 16.000 Arbeitsplätzen, die der Logistik-Dienstleister weltweit bietet, sind mehr als die Hälfte in der Hansestadt sowie in Bremerhaven angesiedelt.

viaLog wurde beauftragt,

  • ein Tuning-Konzept für einen Teil­bereich des Distributionszentrums zu erstellen.

 

BECO: Verfeinerung der Lagerkonzepts

referenzen_beco bsu_zentrale

BECO in Bad Salzuflen

Die BECO Beermann GmbH & Co. KG ist weltweit tätig als Produzent und Handelsunternehmen für Artikel des Wassersports. Ein umfangreiches Sortiment von Bademoden, Schwimmzubehör bis hin zu Wassersportgeräten wird an Fachhändler in ganz Europa geliefert. Aufgrund anhaltenden Wachstums war die Erweiterung des Distributionslagers notwendig. Zu diesem Zweck erwarb BECO vier zusammenhängende Industriehallen, die zuvor zur Produktion sowie als Garage genutzt worden waren.

Bereits im Jahr 2013 hatte viaLog ein Konzept zur Umnutzung des Lagers entworfen. Da das Wachstum höher ausfällt als zunächst angenommen, beauftragte BECO die Logistikplaner mit einer

  • Verfeinerung des Lagerkonzepts und Anpassung an das Unternehmenswachstum.

Dallmer: Lagerkonzept für Modernisierung und Tuning

Die Dallmer GmbH & Co. KG ist einer der führenden Hersteller auf dem Gebiet der professionellen Gebäudeentwässerung. Die Lagerkapazitäten sind erschöpft. Deshalb wurde ein auf dem Nachbargrundstück liegendes Hochregallager inkl. des Vorzonengebäudes für die notwendige Kapazitätserweiterung gekauft. Die Logistik-Technik des erworbenen Lagers ist veraltet und entspricht nicht mehr den heutigen Arbeitsnormen. Daher ist die Erarbeitung eines Modernisierungskonzeptes für die zukünftige Nutzung des Lagers notwendig.

viaLog wurde beauftragt,

  • eine Lagerplanung zur Modernisierung des Hochregallagers sowie
  • ein Tuning-Konzept für die Produktionslager

zu erstellen.

kfzteile24: Neues Logistikzentrum für E-Commerce

Logistikplanung und -realisierung für einen Kfz-Ersatzteil-Lieferanten

Die kfzteile24 GmbH ist ein Vollsortimenter für Kfz-Ersatzteile, Kfz-Verbrauchsmaterial und Kfz-Zubehör. Primärer Vertriebskanal ist der Onlineshop. Für das Jahr 2014 rechnet das Berliner Unternehmen mit einer Versandleistung von mehr als 8.000 Paketen pro Tag. Bisher dient dem Ersatzteil-Lieferanten das Lager eine Filiale als Zentrallager. Das Unternehmen möchte jedoch ein separates Logistikzentrum einrichten.

Die Herausforderung: steigende Umsätze, sinkende Logistik-Kapazitäten

Eine starke Logistik ist Grundlage für erfolgreichen E-Commerce. Dies zeigt sich vor allem in einem hohen Servicelevel. Bei kfzteile24 bedeutet das: höchstmögliche Verfügbarkeit im gesamten, mehr als 100.000 Artikel umfassenden Sortiment. Der Versand erfolgt spätestens einen Tag nach Bestelleingang. Die hohe Bearbeitungsqualität bedingt eine niedrige Retourenquote. Da die Umsätze von kfzteile24 stark steigen, muss die Logistik mitwachsen, damit das Unternehmen seine Position am Markt ausbauen kann.

Die Aufgabe: Erschließung eines neuen Logistikzentrums

Die Kapazität des Zentrallagers in Berlin war ausgeschöpft und das Lager nicht erweiterbar. Somit konnten weder zusätzliche Sortimente ins Programm genommen, noch die Lagerbestände erhöht werden, um auch bei steigenden Umsätzen die Warenverfügbarkeit hoch zu halten. Im Berliner Umland hat kfzteile24 ein 36 Hektar großes Grundstück gekauft, welches die Bundeswehr zuvor als Logistik-Standort nutzte. Die Fläche war unter anderem bereits mit einem etwa 5.000 Quadratmeter großen, manuellen Hochregallager bebaut. Die vorhandenen Gebäude sollten für die Anforderungen von kfzteile24 zu einem Logistikzentrum umgerüstet und um Anbauten ergänzt werden.

Weiterlesen →

BECO Beermann: Flächenkonzept mit Wachstums-Perspektive

Einrichtung von neuen Lagerhallen für den Bademodengroßhandel

Die BECO Beermann GmbH & Co. KG fungiert als Großhändler für Bademode und Wassersportausrüstung. Das knapp 10.000 Artikel umfassende Sortiment enthält neben Bademode für Damen und Herren auch Tauchringe, Schwimmhilfen, Trainingsgeräte und ähnliche Produkte. Beliefert werden vor allem Kaufhäuser, Sportartikel-Händler und Schwimmbäder innerhalb Deutschlands.

Die Herausforderung

Besondere Herausforderungen ergaben sich aus den langen Wiederbeschaffungszeiten der Ware und der daraus resultierenden Notwendigkeit langer Bestandsreichweiten. Um die hohen Bestände abbilden zu können wurde bereits eine neue Halle in der Nähe des ursprünglichen Standortes erworben. Zum Zeitpunkt der Beauftragung wurde diese zur Reservelagerung genutzt.

Die Aufgabe

viaLog wurde beauftragt eine optimale Flächenanordnung für den neuen Standort zu entwickeln, um dort die komplette BECO-Logistik unterbringen zu können. Der Fokus lag hierbei nicht nur auf Schaffung der notwendigen Kapazität sondern auch auf eine Optimierung der Prozesse und einem Aufbau der IT-Unterstützung.

Weiterlesen →