Beiträge von: Christian Deiting

LOEWE: Lageroptimierung für Logistikdienstleister

Der nordrheinwestfälische Logistikdienstleister LOEWE Logistics & Care GmbH bietet Distributionslogistik und Speziallogistik in Deutschland und für die ganze Welt. Am Standort Herford verfügt das inhabergeführte Unternehmen über rund 30.000 Quadratmeter Lagerfläche. Von dort aus versenden 180 Mitarbeiter auf allen Transportwegen, sowohl national als auch international. Zur Steuerung der Logistik nutzt LOEWE seine eigene Logistiksoftware, die Schnittstellen zu allen branchenrelevanten IT-Systemen besitzt.

Im Auftrag von LOEWE prüfte viaLog

  • die Optimierungsmöglichkeiten der bestehenden Abwicklung.

 

HEXPOL: Logistikkonzept zur Lagererweiterung

HEXPOL TPE ist eine international agierende Unternehmensgruppe im Bereich Polymer-Compounding, die sich auf thermoplastische Elastomere (TPEs) für Schlüsselindustrien wie die Konsumgüterindustrie, die Medizin­branche, den Verpackungssektor, die Automobilindustrie und das Baugewerbe spezialisiert hat.

Im Auftrag von Hexpol TPE GmbH erstellten die viaLog-Planer

  • ein Konzept zur Erweiterung der Logistik am Standort Lichtenfels.

 

Bertelsmann: Einführung eines Lagerverwaltungssystems

Die W. Bertelsmann Verlag GmbH & Co. KG (wbv) ist ein Fachverlag und Wissenschaftsverlag für Bildung, Beruf und Sozialforschung. Über die Verlagstätigkeit hinaus bietet das Unternehmen publizistische Dienstleistungen von Beratung und Konzepterstellung über Gestaltung und Herstellung bis zu Vermarktung, Vertrieb und Distribution. Zur Distribution gehören unter anderem Wareneingangskontrollen und Qualitätskontrollen, Lagerhaltung, Bestandsführung, Bestellannahme, Kommissionierung, Versand und Inkasso.

wbv beauftragte die Logistikberater von viaLog mit

  • der Einführung eines Lagerverwaltungssystems (Erstellung des Lastenheftes, Ausschreibung und Herstellung der Vergabereife)

 

LUKAS-ERZETT: Erweiterung des Logistikzentrums zur Integration neuer Produktgruppen

Große Anpassungen für neues Sortiment

Als international anerkannter Spezialist für die Herstellung leistungsstarker Werkzeuge bietet LUKAS-ERZETT Vereinigte Schleif- und Fräswerkzeugfabriken GmbH & Co. KG innovative Lösungen rund um das Fräsen, Schleifen und Polieren unterschiedlichster Materialien. Aus dem Logistikzentrum in Engelskirchen, rund 40 Kilometer östlich von Köln, beliefert das Familienunternehmen heute seine Kunden europaweit innerhalb von 48 Stunden.

logistikzentrum lukas engelskirchen

Logistikzentrum der Firma LUKAS in Engelskirchen

Die Herausforderung

Das stetige Unternehmenswachstum ist für die Logistik von LUKAS eine echte Herausforderung. Von 2007 bis 2010 plante und realisierte der Werkzeughersteller gemeinsam mit viaLog ein neues Logistikzentrum in Engelskirchen. Die Übernahme und Integration der Schleifscheibenfabrik Rottluff GmbH im folgenden Jahr 2011 erschöpfte die gerade geschaffenen Kapazitäten jedoch auf einen Schlag wieder. Zudem unterscheiden sich die Schleifscheiben in ihrem Gewicht und ihrer Handhabung deutlich von den bisherigen Lagerartikeln, wie z. B. leichteren Schleifstiften, sodass zusätzliche Anpassungen notwendig waren.

Weiterlesen →

STIHL: Ausbau der Distributionslogistik

Die Stihl Gruppe entwickelt, fertigt und vertreibt weltweit motorbetriebene Geräte für die Forstwirtschaft und Landwirtschaft sowie die Landschaftspflege, die Bauwirtschaft und anspruchsvolle Privatanwender. Das Familienunternehmen betreibt weltweit zahlreiche Produktionsstätten und Distributionszentren.

Die Herausforderung

Stihls Vertriebsniederlassung in Frankreich vertreibt die Produkte eigenständig im ganzen Land. Für das Distributionslager in Torcy bei Paris war ein stetiges Umsatzwachstum und Mengenwachstum geplant. Das bestehende Zentrallager konnte den steigenden  Anforderungen an Service und Qualität kurzfristig bis mittelfristig nicht mehr gerecht werden.

Stihl_Distributionszentrum_Torcy

Distributionszentrum Stihl Torcy, Frankreich

Die Aufgabe

Für die deutsche Vertriebszentrale von Stihl in Dieburg hatte viaLog Logistik Beratung GmbH bereits ein Erweiterungs- und Optimierungsprojekt erfolgreich durchgeführt. Nun wurde das ostwestfälische Beratungsunternehmen beauftragt, ein ebensolches Projekt in Frankreich umzusetzen. Dazu zählten die Detailplanung der Lagererweiterung, die Ausschreibung der Logistik-IT und Logistik-Technik sowie die Begleitung der Realisierung.

Weiterlesen →

Ausschreibung für Logistik-Lieferanten und -Hersteller

Die Auswahl des passenden Logistik-Lieferanten

Ob große Veränderungen in einer Logistik erfolgreich verlaufen, hängt maßgeblich von den Lieferanten ab. Sei es der Einkauf eines automatischen Hochregallagers, die Einführung eines Lagerverwaltungssystems (LVS) oder der Neubau eines Logistikzentrums – immer stehen hohe Investitionen und oft auch die Funktionalität der ganzen Logistik auf dem Spiel. Deshalb ist es wichtig, die passenden Projektpartner auszuwählen und das Gelingen des Vorhabens vertraglich abzusichern.

Weiterlesen →

EISEN-BÄRLE: Umstrukturierung in der Großhandelslogistik

Das Baden-Württembergische Großhan­delsunternehmen EISEN-BÄRLE GmbH & Co. KG vertreibt über 70.000 Markenprodukte, die innerhalb von 48 Stunden an Fachhandwerker und Endverbraucher geliefert werden. Das Sor­timent umfasst Küchen- und Sanitär-Kom­ponenten, Werkzeuge und Beschläge, Haushaltsgeräte („Weiße Ware“), Türen, Tore und vieles mehr. Im Rahmen einer Sortimentskonsolidierung möchte EISEN-BÄRLE sein Lager neu strukturieren.

Zur optimalen Gestaltung der Lagerbereiche erarbeiteten die Logistikberater von viaLog für EISEN-BÄRLE

  • ein Umstrukturierungskonzept am Standort Bruchsal.

WMS-Software: 11 typische Probleme bei der Einführung

Die Einführung einer WMS-Software (Warehouse Management System) bzw. LVS-Software (Lagerverwaltungssystem) stellt zahlreiche Unternehmen vor dieselben Fragen: Wer ist zuständig? Wie wählt man die richtige Software aus? Was ist bei der Vertragsgestaltung zu beachten? Wir haben 11 typische Probleme bei der WMS-Einführung sowie Tipps für deren Lösung für Sie zusammengestellt.

Weiterlesen →

TECE: Entwicklung eines Logistikkonzeptes

Das nordrhein-westfälische Unternehmen TECE GmbH produziert und vertreibt Haustechniksysteme. Sein Sortiment reicht von Spültechnik und Vorwandtechnik über Entwässerungstechnik und Abscheidetechnik bis zu Rohrsystemen. Am Standort Emsdetten betreibt das Unternehmen ein Logistikzentrum für den weltweiten Versand.

Um das geplante Unternehmenswachstum sicherzustellen, beauftragte TECE viaLog mit

  • einem Vergleich verschiedener Systemalternativen zur Entwicklung eines zukunftsfähigen Logistikkonzeptes.

Wann lohnt sich eine Lager-Simulation?

Speziell entwickelte Software macht es möglich: Wer wissen möchte, wie sich seine Logistik entwickelt oder auf Veränderungen reagiert, dem kann eine Lager-Simulation Antworten geben. Doch welche Fragen kann sie wirklich sinnvoll beantworten? Und wann lohnt sich der Blick in die Glaskugel? viaLog-Projektleiter und Teilhaber Christian Deiting gibt Antworten zu den wichtigsten Fragen.

Weiterlesen →